was WÄRE wenn | wäre es ANDERS 

 

Was wäre wenn alles ganz anders kommt... Oder eh schon anders gekommen ist als wir dachten!??
Wir haben alle Ziele, Träume und Vorstellungen vom Leben. Bei den einen sind sie konkreter, bei anderen eher vage. Manche beharren sehr stark auf diese Vorstellungen, andere sind da ganz spontan und ändern sie täglich. Wie schaut das bei euch aus?
Wie sieht das eigentlich bei MIR aus???
 
Also, der Versuch einer Erklärung. Oder, der Versuch einer Stellungnahme:
 
Gleich mal vorweg, ich brauche Routine. Ich bin ein Gewohnheitstier. Ganz spontan meinen Tagesplan zu ändern... Puhh, das ist schwierig. Aber, es wird besser. Ja auch ich werde spontaner. Trotzdem brauche ich meinen roten Faden, und gleichzeitig ist es mir wichtig dabei „mein Ding“ zu machen. Schreibt mir jemand etwas vor, will mich jemand ändern, krempelt wer MEINEN Plan um... Puhh, dann schalte ich ganz schnell auf stur...
Tja und jetzt bekam ich gleich mal die volle Dosis von außen. Wo mir, und uns allen, gesagt wurde wie wir zu tun haben. Was uns erlaubt ist und was nicht. Was wäre wenn das alles nicht so passiert wäre. Wär es dann später einmal dazu gekommen?
Das wissen wir heute nicht. Aber wir mussten alle durch diese Zeit, ja eigentlich dauert diese Zeit sogar noch an. Man kann nur hoffen, dass wir alle daraus lernen.
 
Was war, oder ist jetzt gut an der aktuellen Situation? 

Ich durfte mich beweisen online zu gehen. Eine große Herausforderung anfangs. Ich und Videos... Große Angst davor. Immerhin, ich stehe nicht gerne vor großer Menge... Und trotzdem mache ich genau das beruflich. Auch dort war es anfangs eine große Überwindung. Und heute funktioniert es so gut. Ja und auch die Videos, die online Kurse waren eine Herausforderung, aber im Endeffekt habe ich es doch ganz gut gemeistert. Und das Beste ist, ich habe so eine weitere Möglichkeit gefunden mit euch zu schwitzen. So ist es mitunter für euch auch einfacher dabei zu sein. Und das freut mich wirklich sehr.
 
Aber ja, diese Zeit bringt einen auch zum Nachdenken. 

Wo will ich denn hin, was ist denn wirklich wichtig?
Ihr wisst ja, ich laufe für mein Leben gern. Und genau diese „Lauferei“ hat mitunter mein Leben gerettet. Aber im Moment... Ich bin müde. Ich habe keinen Elan, keine Wettkampf Motivation. So gesehen ist es gut, dass alle Bewerbe abgesagt sind. Aber wie geht es weiter? Kommt dieser Elan wieder zurück? Oder ist es Zeit Etwas zu ändern? Andere Schwerpunkte zu setzen. Sich anders zu orientieren.
Wohin? Richtung Familie, Richtung Arbeit, Richtung Nestbau?!?
Viele Fragen die da auftauchen. Und immer wieder diese Wörter: „Was wäre wenn?“
 
Wenn ich morgen nicht mehr laufe, dreht sich die Welt trotzdem weiter.
Wenn ich morgen meinen Job wechsle, dreht sich die Welt trotzdem weiter.
Wenn ich morgen ein Haus baue, dreht sich die Welt trotzdem weiter.
Wenn ich morgen eine Familie gründe, dreht sich MEINE Welt trotzdem weiter...
 
Was ist wichtig, in welche Richtung dreht sich eure Welt, was wäre wenn sie sich anders drehen würde?
 
Diese Zeit, hat genau jetzt SO sein sollen. Diese Zeit fragt nicht: „Was wäre wenn?“ Diese Zeit sagt: „Mache das Beste aus mir, und ganz wichtig, mach weiter!“
 
WAS WÄRE WENN...
 
Eure Tina